Spielberichte & Fotos

04.03.2018

Der Tabellenführer ist eine Nummer zu groß

Verdiente 26:31-Niederlage gegen Oerlinghausen

Am vergangenen Sonntag empfing die TG am heimischen Werreanger den Tabellenführer aus Oerlinghausen, beide Mannschaften traten bis auf wenige Ausnahmen mit voller Besetzung an. Auf Lagenser Seite wollte man insbesondere die Schmach des vergangenen Spiels in Blomberg ausmerzen, die Bergstädter hingegen einen weiteren Schritt Richtung Landesliga-Aufstieg machen.
Der Gast startete etwas besser in die Partei, insbesondere aufgrund einer besser sortierten Defensive. Schnell sah sich die TG einem kleinen Rückstand ausgesetzt, der sich durch eine wenig inspirierte Offensivleistung bis zum 5:9 nach 15 gespielten Minuten ausdehnte. Einige Umstellungen in Angriff und Abwehr stellten die Gäste aus Oerlinghausen allerdings vor neue Herausforderungen und ließen die Zuckerstädter besser in die Partie kommen. Vor allem offensiv fanden die Gastgeber nun einfachere Wege zum Torabschluss und konnten quasi mit dem Pausenpfiff auf ein Tor verkürzen (14:15).
Trainer Köckeritz forderte für den zweiten Spielabschnitt ein weiterhin breit angelegtes Angriffsspiel und eine kompakt, die Mitte verdichtende, Abwehr. Eine frühe Zeitstrafe gegen Hoppe nutzten die Bergstädter zu einem raschen 4:0-Lauf und setzten sich so vermeintlich vorentscheidend ab. Die TG reagierte auf diesen unglücklichen Start in die zweite Spielhälfte mit einer offensiveren Abwehrvariante, die bei Gleichzahl auch zu einigen Ballgewinnen führte. Weitere Unterzahlsituationen sowie einige interessante Entscheidungen des redseligen Schiedsrichtergespanns nutzte Oerlinghausen – leider – im Stile eines Tabellenführers. Auch wenn es Zuckerstädter noch einmal schafften, auf 2 Tore zu verkürzen, machte schlussendlich die fehlende Effektivität im Angriff den Unterschied. Das 26:31-Endergebnis muss als verdienter Sieg für den Gast eingeordnet werden, mit einer etwas durchschlagkräftigeren Angriffsleistung wäre aber mehr möglich gewesen.
Köckeritz ordnet entsprechend ein: „Oerlinghausen hat das Spiel aufgrund des flexibleren Offensivspiels verdient gewonnen. In manchen Phasen hätte ich mir von meinen Spielern etwas mehr Entschlossenheit und einer bessere Entscheidungsfindung gewünscht.“
Tore für die TG: Ebner 6/1, N. Borris 5/3, Hoppe 4, Kunze 4, Mühlan 3, N. Beermann 2, Meierrieks 1, Schmidt 1.
Zum SIS-Liveticker von diesem Spiel