Spielberichte & Fotos

22.01.2017

Zu oft vor die Wand gelaufen

TG verliert in Steinheim 25:29

Trainer Köckeritz konnte zum Match in Steinheim (unter Ex-Coach Jörg Harke) auf einen gut gefüllten Personalbogen schauen. Nolting (Knie) und Schmidt (Uraub) fehlten zwar, dafür waren Beckmann und Y. Beermann nach langer Zeit einmal wieder in der Heimat. Mit dem anvisierten Sieg hätte man einen direkten Tabellennachbarn etwas distanzieren und den eigenen Platz in den Top-5 zementieren können. Direkt von Beginn an war klar erkennbar, dass zwei durchaus kompakte Abwehrreihen aufeinandertreffen. Dabei hatte insbesondere die TG Probleme, Lösungen gegen die großgewachsene Steinheimer Abwehrformation zu finden. Folglich stand nach etwa zehn gespielten Minuten ein 1:4-Rückstand. Dann aber fanden die Zuckerstädter, angestachelt durch wirklich gute Defensivarbeit, besser in den eigenen Rhythmus. Geduldigeres Angriffsspiel resultierte in besseren Abschlüssen und einigen Siebenmetern. Quasi mit dem Pausenpfiff konnte man so die erste Führung der Partie verbuchen (11:10). Auch die Minuten nach der Kabinenansprache verliefen äußerst ausgeglichen. Beide Mannschaften tauschten Tore aus und hielten das Spiel sehr lange sehr ausgeglichen (13:13, 16:16, 20:20). Auf Steinheimer Seite wusste in dieser Phase besonders Nunne zu gefallen, der seine Farben mit etlichen Toren aus schwierigen Situationen anführte. Auf TG-Seite überzeugte Meierrieks mit Sicherheit vom Punkt und auch Spielmacher Beckmann strahlte permanent Torgefahr aus. Zwei vergebene Siebenmeter und einige weitere ungenutzte Chancen nutze der Gast dann zu einem vorentscheidenden Lauf. Auf 21:24 (bzw. 22:25 und 23:26) setzte sich Steinheim ab, diesem Rückstand liefen die Zuckerstädter bis zum Ende (25:29) vergeblich hinterher. Coach Köckeritz zur Niederlage: „Wir haben heute im Angriff zu wenig Lösungen gefunden und uns für unsere eigentlich ordentliche Abwehrleistung nicht belohnt. Bis auf Nunne hatten wir alle Spieler gut im Griff, aber trotzdem ist auch von ihm der ein oder andere Ball zu viel reingefallen.“ Tore für die TG: Meierrieks 12/8, Beckmann 5, Brinkmann 2, Ebner 2, Harting 2, Zishart 2.
Zum SIS-Liveticker von diesem Spiel