Spielberichte & Fotos

21.04.2018

TG siegt auch in Altenbeken

28:23 beim fünften Sieg in Serie

Bei schönstem Wetter durften die Zuckerstädter die Reise zur Verbandsligareserve der HSG Altenbeken/Buke antreten. Beide Teams konnten das Spiel nicht in voller Mannstärke antreten, trotzdem wollte man auf Lagenser Seite die efolgreichen Ergebnisse der letzten Wochen bestätigen und in der Tabelle noch den ein oder anderen Platz nach oben klettern.
Die sommerlichen Temperaturen schienen die TG-Männer zu Beginn allerdings etwas den Fokus verlieren zu lassen, anders war die verschlafene Anfangsphase nicht zu erklären. Schnell lief man so einem 5:1-Rückstand hinterher, da man etliche freie Würfe vergab und in der Abwehrmitte Abstimmungsprobleme offenbarte. Weil sich die Zuckerstädter nach einer von Trainer Köckeritz anberaumten Auszeit aber langsam fingen, wurden die Gastgeber nach und nach vor größere Aufgaben gestellt. Hoppe erzielte nach 15 Minuten den Ausgleich (7:7), wenig später gelang Beermann vom Kreis der erstmalige Führungstreffer. Bis zum Pausenpfiff (15:13) waren die Lagenser in der Lage, diesen kleinen Vorsprung zu etablieren.
Nichtsdestotrotz zeigte sich Trainer Köckeritz alles andere als zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. In vielen Momenten fehlte die nötige Konzentration, außerdem mangelte es in der Abwehrmitte immer wieder an Absprachen und Aggressivität. Da sich die Gastgeber aber sowohl personell als auch spielerisch etwas limitiert zeigten, ist die Geschichte des zweiten Spielabschnitts schnell erzählt: Die Zuckerstädter setzten sich unmittelbar nach Wiederanpfiff auf 5 Tore ab und verteidigten diesen Vorsprung bis zum Ende relativ problemlos. Der 28:23-Erfolg war mit Sicherheit kein handballerisches Highlight, war aber unter dem Strich absolut verdient und ließ die TG in der Tabelle bis auf den fünften Platz klettern.
Köckeritz zum Spiel: „Mit vielen Aktionen, defensiv und offensiv, kann ich heute nicht zufrieden sein. Wir hätten diese Partie von Beginn an dominieren müssen. Trotzdem haben wir zum Ende hin souverän unseren Stiefel runtergespielt und nehmen die 2 Punkte völlig zurecht mit nach Hause.“
Tore für die TG: Nolting 6/3, Kunze 5, N. Beermann 4, Hoppe 4, Ebner 3, Schmidt 3, Zishart 2, N. Borris 1.
Zum SIS-Liveticker von diesem Spiel