Spielberichte & Fotos

27.11.2016

Zishart rettet verdienten Punkt

TG-Punkteteilung in Oerlinghausen (19:19)

„Das Spiel wird heute über die gesamten 60 Minuten knapp werden. Auch kleine Rückstände dürfen uns nicht verunsichern!“ Dies waren exakt die Worte, die Trainer Köckeritz vor der Partie an seine Männer richtete und bis auf Yannick Beermann (Studium) und Dennis Nolting (Knie) hörten ihm auch alle zu.
Die TG begann das Spiel mit Alisch zwischen den Pfosten und wusste von Beginn an zu überzeugen. Die Abwehr nahm sofort die nötige Derby-Aggressivität an und verteidigte leidenschaftlich. Und auch der Positionsangriff ließ sich von der 5:1-Formation der Gastgeber aus Oerlinghausen nicht aus dem Konzept bringen. Im Gegenteil waren es gerade die Konzepte, die aus Lagenser Seite immer wieder zu vielversprechenden Abschlüssen führten. Wurden diese anfangs noch hervorragend genutzt (6:3 nach 15 Minuten), gestaltete sich die weitere Phase bis zur Halbzeit als ziemlich schwere Kost. Die Zuckerstädter verloren offensiv erkennbar den Faden, leisteten sich zu viele technische Fehler und schlossen auch nicht mehr entschlossen genug ab. Bis zum Pausenpfiff gelang es Oerlinghausen sogar noch das Ergebnis zu drehen (9:7), die weiterhin gute TG-Abwehr brachte allerdings Optimismus für den zweiten Spielabschnitt.
Auch in diesen startete man zunächst wieder ansehnlich: Nach etwa 40 Minuten hatte man das Spiel beim Stand von 13:13 wieder ausgeglichen. Da der Gastgeber in den folgenden Minuten allerdings zu oft durch Effertz zu einfachen Toren aus dem Rückraum kam, konnte sich Oerlinghausen teilweise wieder auf 2 Tore absetzen (16:14, 17:15). Die heiße und entscheidende Phase begann, nachdem die Lagenser beim 18:18 wieder am Punktgewinn schnuppern konnten. Den Gastgebern gelang schnell die 19:18-Führung und als der folgende TG-Angriff ins Leere lief, schien die Partie entschieden. 15 Sekunden vor dem Ende bekam Oerlinghausen außerdem einen äußerst fragwürdigen Freiwurf. Allerdings schafften sie es, den Ball innerhalb weniger Sekunden an die offensive Manndeckung der TG zu verlieren: Meierrieks trug den gewonnenen Ball Richtung gegnerisches Tor, behielt an der Mittellinie die Übersicht und legte auf Zishart ab. Dieser machte noch drei energische Schritte und schweißte die Kugel mit noch 2 Sekunden auf den Hallenuhr ins Oerlinghauser Gehäuse (19:19). Der Rest war grenzenloser Jubel auf Lagenser Seite.
Trainer Köckeritz: „Gefühlt ist das natürlich ein Sieg gegen einen der größten Aufstiegsfavoriten. Uns allen war bewusst, dass das Spiel 60 Minuten dauern würde und bis dahin rein gar nichts entschieden sein wird. Die Einstellung der Truppe ist absolut top, an den technischen Feinheiten müssen wir aber teilweise noch arbeiten.“
Tore für die TG: Meierrieks 9/3, Zishart 4, Ebner 2, Harting 2, N. Brinkmann 1, Schmidt 1.