Spielberichte & Fotos

15.04.2018

TG feiert vierten Sieg in Serie

Paderborn-Elsen wird mit 32:28 geschlagen

Die Zuckerstädter befinden sich zur Zeit eindeutig im Aufwind. Gegen den Tabellenvierten aus dem Paderborner Land konnte der bereits vierte Sieg auf Reihe verbucht werden. Auch wenn Trainer Köckeritz kurzfristig auf den erkrankten Jan Zishart verzichten musste, durfte er auf eine voll besetzte Bank zurückgreifen.
Die ersten 10 Minuten der Partie verliefen erwartet ausgeglichen. Die TG arbeitete von Beginn an kompakt und aggressiv in der Verteidigung, hatte allerdings über die gesamte Spielzeit reichlich Pech mit Abprallern. Im Angriff spielte man variabel und wollte das Spiel so breit wie möglich machen. Ohne einige Schwächen im Abschluss hätte man auch die Anfangsphase schon deutlicher gestalten können. Mit fortschreitender Spieldauer profitierten die Lagenser von einer hervorragenden zweiten Welle und nutzten so das unzureichende Rückzugsverhalten der Gäste gnadenlos aus. Nach 28 Minuten zierte dementsprechend ein 8-Tore-Vorsprung die Anzeigetafel am heimischen Werreanger, in den Schlussminuten der ersten Halbzeit konnten die Gäste allerdings noch etwas aufschließen (19:13 zur Pause).
Köckeritz gefiel insbesondere das Tempospiel aus der kompakten Deckung und forderte für den zweiten Spielabschnitt ein ebenso beherztes und konsequentes Auftreten. Weil aber insbesondere der eigene Positionsangriff reichlich ins Stocken geriet, hatte die Gastmannschaft nach 40 Minuten beim 22:20 den unmittelbaren Anschluss hergestellt. Die TG nahm dies zum Anlass, die Intensität wieder hochzufahren und konnte etwa 10 Minuten vor Spielende wieder einen beruhigenderen Spielstand herstellen (29:24). Auch wenn die Gäste sich noch einmal kurz aufbäumten, behielten die Zuckerstädter einen kühlen Kopf und gingen schlussendlich auch als absolut verdienter Sieger vom Feld (32:28).
Köckeritz zeigte sich nach Spielschluss hochzufrieden: „Ein absolut verdienter Sieg! Wir waren heute von allen Positionen torgefährlich und haben uns nach der kurzen Schwächephase dank einer stabilen Abwehr wieder in ruhigere Fahrwasser gekämpft. Das positive Gefühl der letzten Spiele müssen wir jetzt mit in den Saisonendspurt nehmen.“
Tore für die TG: Hoppe 7, Meierrieks 5, N. Borris 4, Ebner 4, Kunze 4, N. Beermann 3, Y. Beermann 2, Brinkmann 1, Nolting 1/1, Schmidt 1.
Zum SIS-Liveticker von diesem Spiel