Spielberichte & Fotos

19.03.2017

Rot siegt über Grün

TG entscheidet Stadtderby in Müssen für sich (26:21)

Das halbe Dorf schien auf den Beinen, als die TG zum Stadtderby-Rückspiel in der Billinghauser Sporthalle auflief. Nach dem souveränen 28:21 Sieg im Hinspiel sollte auch das zweite Aufeinandertreffen 2 Punkte für die richtigen Farben liefern. Bei diesem Unterfangen musste Trainer Köckeritz auf Harting und Nolting verzichten, dafür wurde seine Mannschaft von zahlreichen Lagenser Fans begleitet.
Wie bereits im Hinspiel begegneten sich beide Mannschaften in der Anfangsphase auf Augenhöhe, ein ausgeglichenes Spiel war die Folge. Die Zuckerstädter wollten den beweglichen Rückraum der grün-weißen Gastgeber mit einem kompakten Deckungszentrum bekämpfen und dabei immer wieder ein waches Auge auf den Kreisläufer behalten. Dies gelang mit zunehmender Spieldauer immer besser, wodurch – trotz teils zu hoher Fehlerquote im Ballvortrag – das Lagenser Spiel etwas mehr an Tempo gewann. Der daraus resultierende Vorsprung hatte bis zum Pausenpfiff Bestand (14:11), hätte bei effektiverer Chancenverwertung allerdings auch schon beruhigender ausfallen können. Besondere Erwähnung hatte sich bis zu diesem Zeitpunkt Moritz Meierrieks verdient, der im ersten Spielabschnitt die Hälfte aller Tore für seine Farben erzielte.
Nichtsdestotrotz war der TG-Truppe bewusst, dass gegen eine der besseren Offensivreihen der Liga noch lange nicht entschieden sei. Die Einstellung der Defensive und ein kluger Kopf im Angriffsspiel sollten die Punkte sichern. Zwischen der 30. und 45. Spielminute verwaltete die TG den 2-Tore-Vorsprung und blickte einer spannenden Schlussphase entgegen. Dieser Ausblick wurde in der Folge noch deutlich klarer, als Müssen beim 18:17 und 19:18 den unmittelbaren Anschluss schaffte. Dem Angriffsspiel fehlte in dieser Phase die nötige Durchschlagskraft und eine zündende Idee, dazu erschwerten einige unnötige Zeitstrafen die Mission Derbysieg. Da die Deckungsformation in den Schlussminuten allerdings ihre beste Phase erwischte und je zweimal Brinkmann und Ebner im Angriff erfolgreich abschließen konnte, stand am Ende ein knapper, aber trotzdem verdienter, 26:21-Auswärtssieg zu Buche.
Köckeritz zum 2. Sieg im Stadtderby: „Ein solches Derby muss man mit der richtigen Einstellung angehen, aber ohne dabei in entscheidenden Situationen den Kopf zu verlieren. Auch wenn unser Angriffsspiel zwischenzeitlich doch arg ins Stocken kam, haben wir in der Schlussphase einfach deutlich mehr richtige Entscheidungen getroffen.
Tore für die TG: Meierrieks 10, Ebner 6/2, R. Borris 3, Brinkmann 3, N. Beermann 2, Zishart 2.

Zum SIS-Liveticker von diesem Spiel