Spielberichte & Fotos

14.01.2018

Viele Fehler, keine Punkte

TG unterliegt Augustdorf mit 25:29

So ganz allmählich wird man auf Lagenser Seite müde, die angespannte Personallage anzuführen. Im ersten Heimspiel des neuen Jahre gegen die Zweitvertretung aus Augustdorf fehlte der TG wieder einmal eine komplette Mannschaft: Y. Beermann, R. Borris, Meierrieks, Maluga, Nolting und Schmidt. Der Gast hingegen trat nicht nur in voller Mannstärke, sondern auch mit dem Selbstvertrauen von sechs Siegen aus den letzten sieben Spielen am Lagenser Werreanger an.
Die Zuckerstädter starteten unglücklich in die Partie und hatten von Beginn an große Probleme, offensiv Durchschlagskraft zu entwickeln. Schnell lag man mit 1:4 im Hintertreffen, weil auch die Abwehr einige Lücken zu viel offenbarte. Dieser Rückstand hatte über einige Minuten Bestand, bis Hoppe in der 15. Minute auf 7:8 verkürzen und den Anschluss herstellen konnte. In der Folgezeit setzte sich die Gastmannschaft wieder bis auf 5 Tore ab (9:14), die TG-Männer erkämpften sich bis zur Pause aber in der Defensive noch einige Bälle und trafen quasi mit dem Pausenpfiff in Person von Niklas Borris zum 14:15.
Mit einer nun offensiveren 5:1-Deckung wollte man das Momentum mit in den zweiten Spielabschnitt nehmen und im Positionsangriff deutlich geduldiger auftreten. Wie schon im ersten Durchgang war es allerdings der Gast, der spielerisch die offensichtlich effektiveren Mittel fand. Beim Stand von 15:21 nach 40 gespielten Minuten drohte aus TG-Sicht ein ergebnistechnisches Debakel. Im Angriff wurde verfrüht und aus unvorbereiteten Aktionen abgeschlossen und die eigene Abwehr konnte dem Torhütergespann auch nicht wirklich helfen. Augustdorf erhöhte in der Folge sogar bis auf 8 Tore (17:25, 48. Minute). In den Schlussminuten ließen sich die Lagenser allerdings nicht hängen und betrieben bis zum Schlusspfiff noch erhebliche Ergebniskosmetik (25:29).
Trainer Köckeritz: „Alles in allem war das eine verdiente Niederlage. Wir konnten im Angriffsspiel nicht genügend Druck aufbauen und haben daher oft nur Halbchancen wahrgenommen. Die Abwehr stand streckenweise ordentlich, aber konnte trotzdem nicht ausreichend Ballgewinne verzeichnen.“
Tore für die TG: Hoppe 6, Zishart 6/2, Ebner 5, N. Borris 4, N. Beermann 2, Brinkmann 1 Kunze 1.
zum Liveticker