Spielberichte & Fotos

19.11.2017

TG-Bruchlandung in Elsen

22:25-Niederlage nach enttäuschender Leistung

Die Personalnot bei der TG spitzte sich in den letzten Wochen im weiter zu. Zum Auswärtsspiel bei der HSG Paderborn-Elsen fanden sich gerade einmal 6 fitte Feldspieler ein, dementsprechend wenig knifflige Entscheidung stellten sich bezüglich der Aufstellung.
Über eine stabile Abwehr wollte man Selbstvertrauen sammeln, um dann durch geduldiges Angriffsspiel die Weichen zu stellen. Die ersten Minuten wurden auf beiden Seiten von den Abwehrreihen bestimmt, nach 8 Minuten hatten beide Teams erst jeweils 2 Tore erzielen können. In einer mal wieder harzfreien Halle zeigten die Lagenser einige Schwächen im Spieltempo und Torabschluss. Da oftmals auch das Rückzugsverhalten nicht optimal organisiert war, konnten die Gastgeber im Laufe der ersten Halbzeit davonziehen. Über 5:3 und 8:4 ging Elsen mit einem schon recht ernüchternden 12:9-Vorsprung in die Kabine.
Ohne wirkliche personelle Alternativen (immerhin verstärkten Brune, Paul und Quack aus der zweiten Mannschaft das Team ab der Halbzeit) blieb den Zuckerstädtern keine andere Wahl, als mit dem dünnen Personalgerüst zur Aufholjagd zu blasen. Näher als auf 3 Tore konnte man allerdings nicht mehr aufschließen, beim 21:15 nach 45 Minuten schien die Partie vorzeitig entschieden. Bis zum Abpfiff (25:22) wurde das Ergebnis zwar noch etwa geschönt, festzuhalten bleibt aber eine definitiv ernüchternde Niederlage. Insgesamt fast 40 verschenkte Angriffe (Fehlwürfe und technische Fehler) können in einer normalen Partie zu keinem Punktgewinn führen. Dieser Umstand im Zusammenspiel mit dem Schiedsrichter-Duett, dass offensichtlich arge Probleme damit hatte, die Pfeife bis zum Mund zu führen, ließe die TG ohne Punkte die Heimreise antreten.
Köckeritz zur Niederlage: „Personell gehen wir momentan absolut auf dem Zahnfleisch. Mit einer Angriffseffektivität von etwa 35% kann aber natürlich trotzdem nicht einverstanden sein. Mit etwas mehr Konzentration und Durchschlagskraft wären die 2 Punkte sicher machbar gewesen.“
Tore für die TG: Ebner 10/3, N. Beermann 4, Paul 3, Karl 2, Meierrieks 2, Brinkmann 1
zum Liveticker