Spielberichte & Fotos

26.03.2017

Heimsieg im Topspiel

TG bezwingt den Tabellenzweiten Oerlinghausen mit 27:23

Mit dem TSV Oerlinghausen empfingen die Zuckerstädter den aktuellen Tabellenzweiten der Bezirksliga-Lippe, der seinerseits noch mit Aufstiegsambitionen am Werreanger aufschlug. Aber auch die TG wollte ihren 3. Tabellenplatz nicht wieder kampflos abtreten und präsentierte sich entsprechend motiviert. Verzichten musste Trainer Köckeritz weiterhin auf die verletzten Nolting und Harting, sowie die urlaubsbedingt fehlenden Hoppe und Schweers. In Thomas Mühlan zauberte man aber ein altbekanntes Gesicht aus dem Hut und konnte so trotz der Ausfälle auf eine breite Bank zählen.
Die TG begann vor gut gefüllten Rängen leicht nervös: Gegen die bekanntermaßen starke Defensive der Gäste fehlte es zu Beginn an Dynamik und Tiefe im Spiel. Auch die eigene Abwehrreihe offenbarte noch einige Abstimmungsproblem, sodass nach 10 gespielten Minuten ein 2:5-Rückstand die Anzeige zierte. Durch notwendige Anpassungen im Positionsspiel kam der TG-Angriff immer besser in Schwung, durch Einläufer wurden einige Überraschungsmomente generiert. Wenige Sekunden vor der Pause war es Jan Zishart, der das Spiel erstmalig ausglich (12:12), der unmittelbar anschließende Gegentreffer ließ die Zuckerstädter mit denkbar knappem Rückstand in die Kabinen gehen.
Köckeritz monierte in seiner Ansprache die letzte Konsequenz in den defensiven Zweikämpfen und forderte für das Angriffsspiel weiterhin klare, druckvoll gespielte Auftakthandlungen.
Seine Männer schienen allerdings noch etwas zu lange mit den Köpfen in der Kabine geblieben zu sein, denn nach nicht einmal einer Minute des zweiten Spielabschnitts hatte der Gast aus der Bergstadt auf 15:12 erhöht. Dieser Rückstand wurde durch Beermann umgehend egalisiert, Ebner erzielte in der Folge die erste Lagenser Führung (17:16, 38. Minute). Die Partie lief in der folgenden Viertelstunde ausgeglichen, ohne das sich eine der beiden Mannschaften hätte absetzen können. Etwa 10 Minuten vor Schluss verletzte sich der gegnerische Torhüter Plass bei einer Parade mutmaßlich schwer am Knie (beste Genesungswünsche an dieser Stelle!), was eine mehrminütige Spielunterbrechung bedingte. Diese Verletzung schien den Gast etwas zu schocken, denn die TG nahm beim 25:22 nach 55 Minuten klar Kurs Richtung Heimsieg. Nachdem beide Mannschaften verworfene Siebenmeter ausgetauscht hatten und das Spiel aufgrund einer nun offensiven gegnerischen Deckung etwas Hektik aufnahm, sicherte Beermann mit zwei späten Toren den umkämpften Sieg im Topspiel (27:23).
Köckeritz zeigte sich anschließend begeistert: „Auch heute hatten wir offensiv wieder einige stockende Phasen, die wir aber mit absoluter Leidenschaft in der Abwehr überspielen konnten. Zum Schluss haben uns dann einige Paraden von Weniger und weitere Ballgewinne den Sieg gesichert“.
Tore für die TG: Ebner 6/1, Meierrieks 5/4, R. Borris 4, Y. Beermann 3, Brinkmann 3, Zishart 3, N. Beermann 2, Mühlan 1.
Bild: Niklas Brinkmann beim Torwurf

zum Liveticker