Spielberichte & Fotos

16.12.2017

TG lässt wieder Punkte liegen

Derby in Detmold geht 25:26 verloren

Mittlerweile kann man auf TG-Seite nur noch müde mit dem Kopf schütteln, wenn man sich die verfügbaren Personalien für das jeweilige Spiel am Wochenende anschaut. Seit Wochen stellt sich die Mannschaft nahezu von alleine auf, in dieser Woche musste aber sogar Torwart Weniger seine sonst geschützten Beine in einer kurzen Hose präsentieren. Die Ausfallliste der TG: N. Borris, R. Borris, Brinkmann, Maluga, Meierrieks, Mühlan, Schmidt, Zishart. Diese Liste bildete damit das quantitative Äquivalent zum Spielberichtsbogen beim Spiel in Detmold.
Die Zuckerstädter begannen mit Hoppe und Korte auf den Außen, N. Beermann am Kreis sowie der Rückraumachse Ebner / Y. Beermann / Karl. Das große Problem neben der personellen Situation: man wollte erst ab der zehnten Spielminute anfangen, am Spiel teilzunehmen. Zu diesem Zeitpunkt lag man nur leider bereits mit 9:2 im Hintertreffen. Zu frühe Abschlüsse und fehlende Abstimmung bzw. Aggressivität in der Defensive prägten die ersten TG-Minuten. Die Moral auf Lagenser Seite stimmte allerdings: Mit etwas mehr Geduld, Übersicht und Überzeugung fand man im Angriff Wege zu klaren Chancen und Strafwürfen, während eine offensivere Abwehrvariante den Detmolder Angriff in die Ideenlosigkeit trieb. So nahm die TG tatsächlich noch eine 15:14-Führung mit in die Pause.
Die gesamte zweite Hälfte war ein ausgeglichener Spielabschnitt, der nicht gerade vor spielerischer Qualität auf beiden Seiten sprühte. Keine Mannschaft konnte sich auf mehr als zwei Tore absetzen und so entschied am Ende die geringere Zahl an Fehlern und vielleicht auch die Kraftreserven über den Spielausgang. In dieser Statistik ging letztendlich der Gastgeber siegreich hervor (26:25), auch wenn die TG kurz vor Schluss die Möglichkeit zur Führung bzw. noch zum Ausgleich hatte.
Köckeritz zum Spiel: „Nach den ersten 10 Minuten musste man bereits Böses befürchten. Wir haben uns aus dieser Position aber wieder rausgezogen und das Spiel dann bis zum Ende offen gehalten. Die Niederlage tut natürlich weh, aber die Moral in der Truppe hat absolut gestimmt.“
Tore für die TG: Y. Beermann 8/5, Hoppe 6, N. Beermann 4, Karl 3, Ebner 2, Korte 2.
zum Liveticker