Spielberichte & Fotos

04.02.2018

TG-Fehler in Hülle und Fülle

23:26-Enttäuschung in Hillentrup

Der Kader prall gefüllt, das Selbstvertrauen durch den Derbysieger gegen Müssen frisch aufgetankt, der Gastgeber ein Kellerkind: Die Vorzeichen für den TG-Auftritt in Hillentrup standen gut. Doch nach 60 Minuten sollte jegliche gute Stimmung verschwunden sein…
Die Zuckerstädter begannen ordentlich und gingen nach 5 gespielten Minuten mit 3:1 in Führung. Schnell deutete sich allerdings an, dass die TG insbesondere im Torabschluss eklatante Konzentrationsschwächen offenbarte. Die Anzahl der Fehlwürfe stieg schnell in die Zweistelligkeit, technische Fehler kamen erschwerend hinzu. Der Gastgeber konnte trotzt eigener Fehler den Rückstand egalisieren und sich bis zur Pause einen kleinen Vorsprung (11:9) erarbeiten. Trainer Köckeritz forderte nicht weniger als maximale Konzentration im Abschluss und eine aggressive, verdichtende Abwehrarbeit.
Leider wurde sein Appell nur unzureichend in die Tat umgesetzt, so dass sich Hillentrup bis auf 5 Tore absetzen durfte (15:10, 16:11). Weil TG-Seite jetzt aber Kunze auf der halbrechten Position mächtig aufdrehte und 6 Tore auf Reihe erzielte, konnten die Zuckerstädter den Anschluss wiederherstellen (18:16, 48. Minute). Dieses Momentum konnte allerdings nicht längerfristig ausgenutzt werden und auch wenn die Partie bis zum Schluss eng blieb, verhinderte die weiterhin exorbitant hohe Fehlerquote im Angriff einen Punktgewinn (26:23).
Köckeritz haderte nach dem Spiel: „Wir hatten ein richtig gutes Gefühl im Vorfeld, vielleicht erklärt das ein wenig die Konzentrationslücken im Angriff. Bei einer solchen Fehlerzahl kann man noch so gut verteidigen oder auf Fehler des Gegners hoffen, schlussendlich kann man so kein Spiel gewinnen.“
Tore für die TG: Kunze 12, Y. Beermann 3/1, Ebner 2/1, Zishart 2, N. Beermann 1, Hoppe 1, Maluga 1, Schmidt 1.
Zum SIS-Liveticker von diesem Spiel